• Pruefung 01.12.2018
  • 3.Dan Michelle
  • Kinder - Wettkampftraining
  • FMS Gruppe
  • Bubenheim 2018

Musado-Alsdorf Veranstaltungskalender

Mitglieder - Login

Wir sind dabei

Besucherzähler

 

Besucherzaehler

 

musado-alsdorf.de wird überprüft von der Initiative-S

Mark´s Blog

Forschungsexpedition Azoren 2018

vom 19.06.2018 bis 02.07.2018 auf der Insel Pico

Blog unseres Mitgliedes 

Mark Becker

Blog Bild Wal

 Taekwondo

Musado Alsdorf

Vereinskollektion 2016

Sportsfreund Frank Rauscheid

unser Partner für Sportswear

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Bericht von: Carsten Simon - Am Samstag den 24.11.2018 machte sich unser Wettkampfteam am frühen Morgen auf den Weg nach Belgien, um an den International Master Limburg 2018 in Genk teilzunehmen. Und um es vorweg zu nehmen: das frühe Aufstehen hat sich gelohnt!

In der zahlenmäßig stärksten Gruppe, Miniors -30 kg, Male-C, war Marlo gemeldet. So machte er auch für unser Team den Anfang. Im Achtelfinale traf er auf einen belgischen Gegner, besiegte diesen in einem clever geführten Kampf nach 3x1 min Kampfdauer und sicherte sich so einen Start im Viertelfinale. Dort traf er auf einen Jungen aus den Niederlanden und es sollte an Spannung kaum zu überbieten sein. Wenige Sekunden vor Ende der dritten und letzten Runde lag Marlo noch mit vier Punkten 12:16 zurück, konnte aber noch zwei saubere Treffer landen. Somit sollte es bei 16:16 eine vierte Runde geben - eine "Golden Point" Entscheidung. Leider traf Marlos Gegner zuerst und sicherte sich somit den Sieg. Nichtsdestotrotz zeigte Marlo Durchhaltevermögen und Nervenstärke bis zur letzten Sekunde in einem langen Kampf.

Unsere beiden Mädels Tatjana und Francesca starteten diesmal in derselben Gruppe, Minors -33 kg, Female-C. Die Poolliste verriet, dass sich beide erst im Finale treffen würden. Tatjana machte den Anfang und stand selbstbewusst wie nie zuvor auf Kampffläche Zwei von insgesamt sechs aufgebauten Flächen in der tollen, modernen Sporthalle. Sie lies Ihrer Gegnerin keine Chance und sicherte sich einen tollen Sieg in diesem Viertelfinale. Auch Francesca, die unmittelbar danach an der Reihe war, bewegte sich gut und entschied den Kampf für sich. Somit war es wieder Tatjana, die im Halbfinale vorlegen durfte. Obwohl es so schien, als könnte sie sich auch hier durchsetzen, musste sie sich am Ende doch geschlagen geben und sicherte sich somit verdient die Bronzemedaille. Glückwunsch zu Ihrem ersten tollen Erfolg!

Genk Tatjana

Francesca gewann im Anschluss ihr Halbfinale in einem spannenden Kampf. Sie konnte ihre Aufregung heute gut zurückhalten und zog mit dem Selbstvertrauen aus zwei Siegen ins Finale ein. Dort traf sie auf Tatjanas Bezwingerin aus dem Halbfinale. Unser Mädchen lies der jungen Niederländerin keine Chance und holte sich die Goldmedaille nach drei tollen Siegen. Super gemacht!

Genk Francesca

Unser Küken Ricardo sollte in Limburg zum goldenen Hahn werden. In der Klasse der jüngsten Teilnehmer, Pupils -24 kg, Male-C, startete er im Halbfinale in das Turnier. Ricardo, der beim Kommando "Junbi" komplett in den Kampfmodus schaltet, zeigte einen sehr tollen Kampf und landetet viele gute Treffer. Er gewann das Halbfinale und tankte wie zuvor seine Schwester mächtig Selbstvertrauen. Dass sein Gegner im Finale einen halben Kopf größer war, interessierte unseren Freund nicht die Bohne. Ricardo bewegte sich sehr gut, hatte die Deckung oben und steppte clever. Trotz des Reichweitenvorteils des Anderen fand Ricardo mehrfach ein Lücke und es stand am Ende der zweiten und letzten Runde 12:12 unentschieden. Das bedeutete nach Marlos Viertelfinale die zweite Golden Point Entscheidung am heutigen Tag. Ricardos Gegner setzte an zum ersten Tritt, traf aber nicht richtig auf die Weste. Ricardo konterte und landete den entscheidenden ersten Punkt: Sieg und somit Gold für ihn!

Genk Ricardo

Am späten Nachmittag war es dann unser Senior Hasan, der in der Klasse Senior -74 kg, Male-C auf einen Kontrahenten aus den Niederlanden traf. Hasan war klar überlegen und brachte seinen Gegner bereits in der ersten von drei Runden an seine Grenzen. In den zweiten anderthalb Minuten wurde der Holländer dann aufgrund seines Leistungsdefizits zunehmend unsauber und konnte Hasan mehrfach zum Klammern bringen oder ihn zu Boden schubsen. Dies wird jedesmal mit einem "Kamchung" bestraft und nach acht Strafpunkten droht eine Disqualifizierung. Und so kam es auch: Hasan kassierte die achte Strafe nach einem erneuten Sturz und sein Gegner siegte trotz hohem Rückstands. Schade!

Genk Hasan

Pechvogel des Tages war erneut Yassin, dem zum zweiten Mal dieses Jahr kampflos ohne Gegner die Medaille überreicht wurde.

Genk Teamfoto

 

Mit einem gemeinsamen Abendessen aller Sportler, den Coaches und den mitgereisten Eltern und Unterstützern ließen wir den Tag ausklingen. Es war ein schöner Tag mit Freunden. Und es war ein erfolgreicher Tag an dem wir jetzt anknüpfen werden und noch stärker in 2019 weitere Erfolge erzielen möchte. Damit endet das Wettkampfjahr 2018 mit zwei goldenen, einer silbernen und einer bronzenen Medaille in Belgien.

 

Joomla Template by Joomla51.com