Benefizlauf am Aachener Waldstadion 23.06.2024

Tim Grzanna rund 

 

Bericht von: Tim Grzanna

Benefizlauf am Aachener Waldstadion 23.06.2024

Sonnenschein und angenehme Temperaturen beim Benefizlauf in Aachen

Am heutigen Sonntag fand im Aachen Waldstadion, der 22. Benefizlauf statt. Bei fantastischem Wetter wurde auf das Aachener Hospiz, Breakfast 4 Kids und die Stiftung Tabea aufmerksam gemacht. Dabei gingen die gesamten Startgelder, aller über 1000 Teilnehmer, an die besagten Stiftungen. Also ein Zweck für den es sich zu schwitzen lohnt. Das dachten sich auch die Sportler von Musado Alsdorf. Unter der großartigen Organisation von Katharina Kaiser, hier schon mal ganz herzlichen Dank dafür, gingen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Sportler an den Start. Mit insgesamt 65 Starten in verschiedenen Kategorien, zählten wir von den Teilnehmern her zu einem der zahlenstärksten Vereinen.

Alles begann um 9:30 Uhr mit der Abholung der Startnummern. Als die Sitzplätze gesichert waren, ging es an die letzten Vorbereitungen. Die Startnummern wurden angebracht, die Schuhe zugeschnürt, der letzte Bissen der Banane wurde gegessen und schon konnte es losgehen. Der Beginn machte, um 10:00 Uhr, der 400m Lauf (eine Runde im Stadion). Hier gingen 2 unserer Jungen Sportler an den Start und konnten mit ihren Leistungen überzeugen. Mia Merkelbach erreichte mit nur 1 Sekunde Rückstand den auf Platz 1 den dritten Platz.

Im Anschluss gegen 10.20 Uhr folgte der 800m Lauf mit 5 Startern aus unserem Verein. Alle unsere Teilnehmer*innen erreichten die Ziellinie mit der ersten Hälfte des Teilnehmerfeldes mit absolut respektablen Zeiten.

Bild links: Mia Merkelbach freut sich über den 3.Platz und ihrem neuen Teddy 😀

Daraufhin folgte um 11:15 Uhr der 3km lange Team-Lauf. Hierbei gingen 15 Teams aus jeweils 3 Musado Sportlern an den Start. Hierbei war es schön zu beobachten, wie die Teams sich gegenseitig unterstützt haben. Generell war die Stimmung super und der jeder hat jeden angefeuert.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es um 12 Uhr für die 5km Läufer an den Start. Hier wartete für unsere 5 Teilnehmer*innen eine durchaus anspruchsvolle Runde. Diese stellte jedoch kein Problem für  unserer Sportler*innen dar. Alle konnte mit einem Lächeln auf dem Gesicht ohne Verletzung durchs Ziel laufen.

Als Vorletztes stand die Königsdisziplin auf dem Plan, der 10km Lauf. Hierbei wurde die schon anspruchsvolle 5km Runde gleich zwei Mal gelaufen. Was zwar für anstrengte Gesichter sorgte aber nicht für eine Aufgabe.
Positiv hervorheben möchte ich dabei unseren Meister Fredi, der trotz seines Ü 18 Status, einige deutlich jüngere Athleten hinter sich lassen konnte, dafür Chapeau.

Last but not least, gingen noch 3 Sportler bei der 8km Walking Runde an den Start. Auch hier wurde nicht aufgeben und alle nahmen die Herausforderung an und bezwangen die Strecke mit Bravour.

Nach diesem ereignisreichen und anstrengenden Tag haben sich alle ein Eis und ein leckeres Essen danach verdient. Alles in allem war es ein sehr schönes Teamevent für den guten Zweck. Was von einer super Organisation und toller Stimmung vor Ort profitierte.

Ich würde mich persönlich sehr darüber freuen, wenn sich noch mehr Sportler für das Lauftraining und solche Events begeistern können. Damit wir vielleicht nächstes Jahr mit noch einer größeren Truppe erscheinen können.

Bis dahin sonnige Grüße und schon einmal schöne und erholsame Ferien im Voraus.

Sportfrei, euer Tim

 

Hier schon einmal die ersten Bilder des Tages - weitere Bilder folgen, so wie ich diese erhalte!

Wir benutzen Cookies

Datenschutz ist uns wichtig! Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.